mobile dating apps schweiz gute dating portale bewertung
was wäre wenn  Lesung - 4 CDs  gelesen von Katja Riemann und Peter Sattmann
was wäre wenn


Lesung - 4 CDs

gelesen von Katja Riemann und Peter Sattmann

Meg Rosoff

Hörbuch Hamburg
EAN: 9783867420204 (ISBN: 3-86742-020-3)
Hörbuch, 13 x 14cm, August, 2008

partnersuche jena umgebung freizeit treffen singles köln EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
David Case ist auf der Flucht. Nicht vor Gangstern oder einer lästigen Verehrerin. David Case versucht, seinem Schicksal zu entrinnen. Das ist nicht leicht, denn das Schicksal ist allgegenwärtig und sitzt in jedem Fall am längeren Hebel. Was also tun? David ändert erst einmal seinen Namen. Aber das ist nur der Anfang ...

"Das grandios entworfene Spiel mit den Identitäten, das egomane Kreisen um das eigene Ich wird von der Autorin Meg Rosoff mit sprachlichen sprühendem Witz und Tempo, mit philosophisch verquast-verspieltem Humor und mit jugendlichem Mega-Drive in einen verrückten Adoleszenz-Roman gegossen." - Jurybegründung, Nominierung Deutscher Jugendliteraturpreis 2008

"Meg Rosoffs 'Was wäre wenn' setzt einen Maßstab für den Jugendroman. Mit schwarzem Humor, aber voller Wohlwollen ihren Figuren gegenüber, erzählt die Autorin vom Drama des Erwachsenwerdens und der Suche nach Identität." - Die Zeit
Rezension
"So fängt es also an. Ein Junge steht am Abgrund des Todes. Ein anderer Junge steht am Abgrund von etwas viel Komplizierterem."

Der Junge, der mit seinem Batmann-Schlafanzug fast aus dem Fenster gefallen wäre, ist Charlie, der einjährige Bruder von David. Er wollte eigentlich nur fliegen, so wie die Vögel in der Luft. Der andere Junge ist David und jeder andere an seiner Stelle wäre froh gewesen, dass der Bruder gerettet ist - aber für den 14jährigen David beginnt eine Lebensphase, die von Angst und Wahn geprägt ist. David fühlt sich vom Schicksal verfolgt und muss sich darum neu erfinden, um sich selbst zu retten. Er nennt sich jetzt Justin und wechselt sein outfit und sein Verhalten sowie seine Vorlieben. Seine Eltern verstehen ihn nun gar nicht mehr und so geht Justin von zu Hause weg. Er trifft die 19jährige Agnes und wird von ihr zunächst so angenommen wie er ist - das hilft ihm schon einmal ein Stück weiter. Dann trifft er Peter Prince, der an Justins unsichtbaren, eingebildeten Hund glaubt und dessen Schwester Dorothee, die ihm durch gutes Zuhören weiterhelfen kann. Justin hat einen langen Weg zu gehen und zum Schluss fragt er sich selber: "Sind es wirklich die äußeren Katastrophen, die in die Krise führen, oder ist es nicht vielmehr das, was man innen aufgebaut hat?" Das Schicksal, das Justin lange suggeriert hat: "Ich bin die Quelle deines Elends und deiner Freude", muss schließlich doch aufgeben und Justin ziehen lassen.

Dieser Jugendroman geht Jugendlichen wie Erwachsenen gleichermaßen unter die Haut. Katja Riemann, die den Text liest, trägt einen großen Teil dazu bei. Und immer, wenn die Schicksalsstimme, gelesen von Peter Sattmann, ertönt, ist Gänsehaut fast garantiert.

Die Geschichte "was wäre wenn" kann man nicht mal eben so nebenbei hören. Sie zeigt mit David beziehungsweise Justin einen Jugendlichen in der Krise, der sich selbst finden will und muss, der sich im Ablöseprozess befindet und der im Wahn um sein Leben kämpft.

Das zugehörige Buch von Meg Rosoff ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 nominiert. Am 17.10.09 fällt die Entscheidung. Ich drücke diesem außergewöhnlichen Jugendroman fest die Daumen für diesen Tag.

Christa D. Schäfer für Lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Was wäre wenn ...? Diese Frage ließ ihn nicht mehr los. Als David Case seinen kleinen Bruder eines Tages nur knapp vor einem Sturz aus dem Fenster bewahrt, wird ihm bewusst: "Zwei Sekunden. Nur zwei läppische Sekunden standen zwischen dem normalen, banalen Leben und der absoluten, totalen Katastrophe." David ist sich sicher, dass das Schicksal wieder zuschlagen wird. Also versucht er, sich vor ihm zu verstecken. Er ändert seinen Namen in Justin Case. Doch das ist erst der Anfang ...